Qlik Developer Training

Kurzbeschreibung

Im Datenmodell Training liegt der Fokus auf der Verbindung zu Datenbanken, der Generierung des Datenmodells sowie der Bedienung des Skripts im QlikView-Dokument. Auch der Aufbau eines mehrschichtigen Datenmodells wird hier intensiv behandelt. Das Wissen wird anschaulich anhand von Best Practice Beispielen, Übungen und Präsentationen vermittelt.

Ihr Ergebnis
  • Sie können QlikView Skripte erstellen und bearbeiten
  • Sie haben Entwicklungsmethoden kennengelernt
  • Sie können gängige Transformationen vornehmen
  • Der Umgang mit QVD-Dateien ist Ihnen vertraut
  • Sie kennen Zirkelbezügen und synthetischen Schlüsseln

Inhalte des Trainings

  • QlikView Clients
  • Server/Publisher
  • Connectoren für QlikView
  • QlikView Webparts
  • QlikView Extensions
  • Menü- und Symbolleisten
  • Einlesen von lokalen Datenquellen
  • Excel und die Kreuztabellen
  • Daten aus Datenbanken lesen
  • Die SQL-Syntax und der QlikView Load-Befehl
  • Dynamisches Einbinden von Script-Zeilen
  • Synthetische Schlüssel und Zirkelbezüge
  • Kommentare im Skript verwenden
  • Der Debugger
  • Verknüpfungen in QlikView
  • Felder und Tabellen umbenennen
  • Laden aus anderen QlikView-Dateien (Binäres Laden)
  • Daten nachschlagen mit Mapping-Tabellen
  • Bedingungen mit dem IF-Befehl definieren
  • Die Join-Befehle verstehen und anwenden
  • Zusammenfassen von Tabellen (Der Concatenate-Befehl)
  • Erstellen eines einfachen Kalenders
  • Zählfelder definieren
  • Erzeugen von QVD-Dateien
  • Erstellen eines QVD-Generators
  • Multifakten-Tabellen
  • Link-Tabellen
  • Dateninseln gezielt einsetzen
  • Summieren und Zählen von Daten
  • Einen einheitlichen Kalender erzeugen
  • Zeitberechnungen im Skript
  • Zeitvorgaben und Pfade steuern
  • Formeln in Variablen hinterlegen
  • Variablen mit Parametern einsetzen
  • NTFS-Berechtigungen auf dem QlikView-Server
  • Das verborgene Skript
  • Erstellen einer autarken Benutzerverwaltung
  • NT Benutzerauthentifizierung
  • Weitere Sicherheitsmerkmale des Section Access
  • Optimale Hardware wählen
  • Performance Best Practices für QlikView Clients/Server
  • QS Prozesse für QlikView-Applikationen kennenlernen
  • Die Bedeutung von Richtlinien für Developer
  • Test einer neuen Applikation auf dem QlikView-Server
  • Erstellen von Reload-Tasks und manuelles Starten
  • Einsehen der Log-Files
  • Bedingungen für die Anzeige und Berechnung von Objekten definieren
  • Schleifen in QlikView programmieren
  • Sortierreihenfolgen fest vorgeben
  • Dynamisch einblendbare Dimensionen und Formeln
  • Sub-Routinen einbinden
  • Verarbeitung von Log-Files / Transformation der Daten
  • Mehrsprachige Oberflächen
  • Metadaten in QlikView verarbeiten
  • Zeiträume zusammenführen mit dem IntervalMatch-Befehl
  • Dimensionswerte gruppieren mit dem Class-Befehl
  • Einen fortlaufenden Saldo berechnen
  • Aggregierte Kennzahlen berechnen

Der nächste Schritt...

...wird Ihre erste QlikView Applikation!

Dazu können Sie vieles in den Unterlagen nachschlagen, die Sie selbstverständlich mitnehmen. Dieser Workshop ist der optimale Einstieg in QlikView und richtet sich an Business-User, Designer und Developer. Für angehende Developer empfehlen wir, mit diesem Workshop zu starten und erst danach den Workshop für Datenmodelle zu besuchen.

Pausenmanagement

In jedem Training wie auch Workshop versuchen wir, das Aufnehmen von neuen Informationen so effektiv und angenehm wie möglich zu gestalten. Daher haben wir uns in den letzten Jahren ein Pausenmanagement erarbeitet, welches Ihnen ermöglicht, die Informationen "sacken zu lassen". Das Gehirn braucht die Möglichkeit, neue Informationen zu speichern, bevor die nächsten nachkommen. Somit halten wir eine sinnvolle Balance zwischen Training und Pausen, so dass Sie auch ohne stündlichen doppelten Espresso unserem Training folgen können.