Success Stories

Almondy

Mit QlikView kommen wir extrem schnell an Daten und Informationen – und zwar tagesaktuell. Gleichzeitig ist die Lösung sehr kosteneffizient, so dass sich der Einsatz für uns als vergleichsweise kleines Unternehmen absolut rentiert.

- Krunoslav Somen, Customer & Supply Chain Manager

Die Schweden sind im deutschsprachigen Raum nicht nur für praktische Selbstbaumöbel bekannt, sondern auch für ihre Mandeltorten. Kein Wunder also, dass der schwedische Anbieter Almondy es bis auf Rang 2 der Nielsen-Marken-Rangliste im deutschen Markt für Tiefkühltorten geschafft hat.

Über die in Hamburg ansässige Almondy Vertriebsgesellschaft mbH werden die Kunden in der DACH-Region mit den Tortenspezialitäten beliefert. Über drei Millionen Torten gehen Jahr für Jahr über die Tiefkühl-Theken der Märkte von Handelspartnern wie Rewe Group, Edeka Gruppe sowie diversen Discountern und Ikea-Filialen.

Um den Absatz und Umsatz der mehr als 20 verschiedenen Artikel nach verschiedenen Kriterien präzise analysieren zu können, wollte die Vertriebsgesellschaft eine geeignete Software-Lösung implementieren. In der Vergangenheit war mit der Auswertung ein zeitaufwändiges und zudem fehleranfälliges Verfahren verbunden: Da aus dem ERP-System kein Export in Excel möglich war, mussten die Daten zunächst händisch in das Tabellenkalkulationsprogramm übertragen und die Ergebnisse in einem weiteren Schritt grafisch umgesetzt werden.

„Ich habe nur für die Auswertung eines einzigen Kunden Tage gebraucht“, erinnert sich Krunoslav Somen. Der Tortenspezialist entschied sich in einem ersten Schritt zu einem Wechsel der ERP-Software auf Sage Office Line. Das integrierte Business Intelligence Modul entsprach jedoch nicht den Anforderungen der Vertriebsgesellschaft, so dass nach einer Alternative gesucht wurde. „Wir haben keine große IT-Abteilung, die sich neben ihrem Tagesgeschäft noch um komplexe Spezialthemen kümmern kann“, so Somen. „Wir wollten eine Lösung, die sowohl bezüglich der Applikationserstellung als auch der täglichen Nutzung einfach, komfortabel und flexibel ist.“

Eine weitere Anforderung bestand darin, Daten aus dem ERP-System tagesaktuell ohne Voraggregierung in Zwischensystem analysieren zu können. Darüber hinaus sollten die Auswertungen automatisch visualisierbar sein.

Wichtig war für Almondy auch die mobile Nutzbarkeit per Laptop und iPad. Mit QlikView on mobile steht eine mobile Version der Lösung mit sämtlichen Funktionalitäten zur Verfügung. Da die Muttergesellschaft in Schweden bereits seit längerem QlikView im Einsatz hat, gaben auch die Hamburger der Business-Discovery-Lösung eine Chance und stellten schnell fest, dass die Software genau ihren Anforderungen entspricht: Das anwendergesteuerte Konzept ermöglicht Mitarbeitern einen schnellen, unkomplizierten Überblick über ihre Unternehmensdaten – egal, ob sie Daten für einen Großkonzern analysieren oder in kleinen oder mittelständischen Unternehmen tätig sind.

Nur drei Monate vergingen, bis alle Entscheider grünes Licht gaben und QlikView sowie erste Applikationen von dem QlikView-Partner RSG Report Solution GmbH implementiert waren. Der Hamburger IT-Dienstleister berät und unterstützt mittelständische Unternehmen und Konzerne bei der Einführung und Umsetzung von komplexen BI Strategien - und das sehr professionell, wie Somen bestätigt: „Es gab keine Frage, die nicht umgehend kompetent und zielführend beantwortet wurde. Auch heute bekomme ich bei Bedarf direkt Unterstützung.“

Rund 90 Prozent der Applikations-Anforderungen setzt Somen mittlerweile eigenständig um. „Mit Starthilfe durch unsere IT-Administration und durch den Support durch RSG Report Solution bin ich mittlerweile QlikView-Designer und -Developer in Personalunion – und das als Nicht-ITler.

Auch meine Kollegen waren begeistert, wie einfach Auswertungen machbar sind.“ Aktuell analysieren sechs Mitarbeiter Daten aus den ERP-Modulen Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung. Ausgewertet werden beispielsweise die Entwicklung von Umsatz und Absatz nach Handelspartner, Artikel und Region über verschiedene Zeiträume. Außerdem wertet Almondy Kennzahlen aus der Bilanzbuchhaltung wie Umsatz, Cash Flow, Betriebserfolg, Rentabilität etc. aus.

„Wir können auf einen Klick sofort sehen, ob sich beispielsweise neue Artikel erfolgreich verkaufen oder sich regionale oder handelspartnerspezifische Abweichungen bei bestimmten Sorten abzeichnen“ sagt der Customer & Supply Chain Manager. „Damit sind wir in der Lage, direkt zu agieren und unsere Geschäftsaktivitäten passgenau zu steuern.“

Rückruf vereinbaren